Prostatakrebs - Schritt für Schritt erklärt

Egal, ob Sie sich über Vorsorge, Diagnostik oder Therapie von Prostatakrebs informieren wollen oder ob Sie Fragen zum Leben mit Prostatakrebs haben – wir begleiten Sie mit den passenden Tipps und Informationen.

Jährlich erkranken in Deutschland rund 65.000 Männer an Prostatakrebs – Tendenz steigend. Informieren Sie sich über Früherkennungs-Untersuchungen, um eine bewusste Entscheidung treffen zu können.

Nicht jeder verspürt bei Prostatakrebs Symptome. Oft entdeckt der Hausarzt Anzeichen dafür bei einer Routineuntersuchung. Dann stehen weitere Untersuchungen an.  

Je nach Untersuchungsergebnis kann eine Biopsie notwendig sein. Sie ist die einzig sichere Möglichkeit, um eventuell vorhandenen Krebs festzustellen.  

Überstürzen Sie nichts! Es gilt, sich mit klarem Kopf und ganz in Ruhe fundiert über die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten zu informieren.

Prostatakrebs wächst häufig langsam. Nicht in jedem Fall sind Operationen oder andere einschneidende Behandlungen nötig.

Die beste Klinik für eine Prostata-Behandlung zu finden, ist nicht leicht. Erfahren Sie, wo Sie bei der Suche Hilfe bekommen können.

Immer wieder fragen betroffene Patienten, ob nach der Behandlung eines Prostatakarzinoms eine Reha notwendig ist. Pauschal lässt sich das kaum beantworten.

Täglich Post vom Versorgungsamt, der Krankenkasse oder Rehaklinik, seitenweise Anträge ausfüllen und verschicken: Krebspatienten haben in Sachen Bürokratie reichlich zu tun.

Tumorfreiheit, Kontinenz und Erhalt der sexuellen Funktion – das sind die wichtigsten Therapieziele. Doch nach einer OP gibt es nicht selten Potenzprobleme.

Wie lange ist man nach einer Prostata-OP arbeitsunfähig? Sollte ich nach einem Wiedereinstieg den Kollegen von der Krankheit erzählen? Und was, wenn Arbeiten nicht mehr möglich ist?

Die Diagnose Krebs verändert das Leben von Betroffenen ganz gravierend. Viele brauchen professionelle Hilfe, um den Schock zu verarbeiten.

Wer an Krebs erkrankt, sollte versuchen, den eigenen Kräften und Erfahrungen zu vertrauen, und so aktiv wie möglich weiterhin am Leben teilzunehmen.

Unsere Partner